Mädchen in kurzen Hosen (Symbolbild): Falsche Kleidung könnte Asylbewerber provozieren Foto: dpa

Schule: Kurze Hosen provozieren Asylbewerber

Trotz vorhergesagter Temperaturen von über 30 Grad – die Tage des Minirocks scheinen gezählt in Deutschland. Grund dafür ist die nicht abebbende Flüchtlingswelle. Auch in Brandenburg sollen Schülerinnen jetzt keine kurzen Hosen mehr tragen, weil in ihrer Turnhalle Asylbwerber untergebracht sind. mehr »
Krzysztof Szczerski: Chefberater stellt Bedingungen Foto: Wikimedia/Adrian Grycuk mit CC BY-SA 3.0-Lizenz

Polen fordert mehr Rechte für Landsleute in Deutschland

Die Bundesregierung hat den erneut von Warschau geforderten Minderheitenstatus für in Deutschland lebende Polen abgelehnt. Dies berichten polnische Medien unter Berufung auf einen hohen deutschen Regierungsbeamten. Beobachter der polnischen Minderheitenpolitik kritisierten unterdessen erneut die Diskriminierung in dem Land. mehr »
André Yorulmaz: Soll Generalsekretär werden Foto: dpa
André Yorulmaz211

AfD-Generalsekretär: Lucke stellt Wunschkandidaten vor

Der nordrhein-westfälische AfD-Funktionär André Yorulmaz soll nach dem Willen von Parteisprecher Bernd Lucke Generalsekretär der AfD werden. Der 32 Jahre alte Finanzberater deutsch-türkischer Herkunft kritisierte die Integrationspolitik in Deutschland und sprach sich gegen ein Adoptionsrecht für Homosexuelle aus. mehr »
Miniröcke könnten bei moslemischen Asylbewerbern zu Mißverständnissen führen Foto: picture alliance/dpa-Report

Minirockerlaß: Schulleitung rudert zurück

Nach der Empörung über das Minirockverbot an einem bayerischen Gymnasium ist die Schulleitung zurückgerudert. „Es gab nie Kleidervorschriften an dieser Schule und es wird auch künftig keine geben“, sagte der Direktor des Gymnasiums. Zuvor hatte er gewarnt, Miniröcke könnten bei Asylbewerbern, die in der Turnhalle der Schule untergebracht werden, zu Mißverständnissen führen. mehr »